einschlaf-training-fuer-junge-eltern

Einschlaf-Training für junge Eltern & andere Wachlieger


Kinder brauchen in der Nacht einfach häufig ihre Eltern. Das Neugeborene möchte gestillt werden, das ältere Kind hat einen Albtraum und möchte getröstet werden. Wenn das Kerlchen dann wieder süß und selig schlummert, sind Mama oder Papa hellwach. Dass sie am nächsten Tag für Arbeit und Familie wieder fit sein müssen, erschwert das Ganze. Wie schläfst Du schnell wieder ein?

Die chemische Keule vermeiden

Dass stillende Mütter auf Tabletten als Einschlafhilfe verzichten sollten, versteht sich von selbst. Auch vermeintlich harmlose Mittel können über die Muttermilch schädigend in den Organismus des Kindes eindringen. Und der Griff zur Tablette sollte generell nur die letzte aller Möglichkeiten sein.

Allgemeine Tipps zum Einschlafen können jedoch stattdessen helfen: ein Glas warme Milch mit Honig oder alternativ ein Becher Magerjoghurt mit einem Stück Schokolade im Anschluss entspannen und machen viele Menschen nach spätestens einer Viertelstunde richtig müde. Nach einem alten Rezept von Hildegard von Bingen soll der warmen Honigmilch noch Thymian beigefügt werden. Versprochen werden schnelles Einschlafen und süße Träume. Generell ist es hilfreich, in der Zeit, in der nächtliches Aufwachen Deines Kindes zu erwarten ist, wenig koffeinhaltige Getränke zu konsumieren. Auch wenn Du am Morgen Deinen Kaffee brauchst, solltest Du doch am Nachmittag und Abend besser darauf verzichten. Ein absolutes No-Go ist auch Alkohol. Ganz abgesehen von dem Schaden, der dem gestillten Kind zugefügt würde, ist Alkohol als Einschlafhilfe aus den unterschiedlichsten Gründen gefährlich und sei es nur, weil er spätestens nach ein paar Stunden sowieso für unruhigen Schlaf sorgt.

Entspannungstechniken

Manche Menschen können in jeder Situation schlafen und schlummern schon fest, wenn ihr Kopf nur das Kissen und am besten auch die richtige Matratze berührt. Wer nicht zu diesen Glücklichen gehört, kann Entspannungstechniken für sich entdecken. Autogenes Training, Atemgymnastik oder progressive Muskelentspannung nach Jacobson sind problemlos zu erlernen und helfen beim generellen Stressabbau, bei der körperlichen und geistigen Entspannung und dementsprechend auch beim Einschlafen.

Auch andere Entspannungstechniken können hilfreich sein. Eine sehr wirksame Visualisierungsübung ist diese: Du legst Dich in einer entspannten Lage ins Bett auf Deine möglichst für Dich richtige Matratze, streichst mit den Händen sanft über Gesicht, Arme und Oberkörper, als ob Du den Stress von Dir abstreifen wolltest. Dann beginnst Du bewusst ein- und auszuatmen und stellst Dir vor, Du stündest auf einer Treppe, an einem Brunnen oder auf der Höhe eines Gebirgspfades, den Du langsam hinabsteigst und zwar immer im Einklang mit dem Atem. Je tiefer Du hinabsteigst, desto müder wirst Du, bis Du irgendwann im Traumland angekommen bist. Diese Technik funktioniert übrigens immer besser, je häufiger Du sie anwendest.

eve Mattress - Jeder großartige Tag beginnt in der Nacht zuvor 

Folge uns auf

instagram_logo_black facebook_logo_black pinterest_logo_black twitter_logo_black

Newsletter abonnieren