abend-und-morgenrituale-im-und-ums-schlafzimmer-mit-eve-matratze

Steigere Deine Energie durch tägliche Rituale


Kennst Du das? Du wachst morgens auf und fühlst Dich wie gerädert, obwohl Du um 22 Uhr im Bett gelegen hast? Immer mehr Menschen haben Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen. Dabei heißt es: Schlafen wie ein Baby. Warum hast Du als Baby so gut geschlafen? Du hattest jeden Abend feste Rituale. Du wurdest gefüttert, noch etwas auf den Armen Deiner Eltern herumgetragen und dann schlafen gelegt. Deine Rituale haben Deinen Körper so programmiert, dass er wusste: Jetzt ist Schlafenszeit. Wenn Du also Probleme mit dem Schlafen hast, solltest Du versuchen, Dir wieder Abend- und Morgenrituale anzugewöhnen.

Süße Träume mit Abendritualen

Das Schlafzimmer ist zum Schlafen da. Lege Dir eine gute Kaltschaum- oder Latexmatratze zu, die Du vorher getestet hast und mache einen entspannenden Raum aus dem Ort, in dem Du einen Drittel Deiner Zeit verbringst. Verbanne alle Flimmerkisten aus Deinem Schlafzimmer. Wenn TV, Smartphone und PC in Deinem Schlafzimmer sind, ist Dein Körper hier an viel gewöhnt, aber Schlafen? Wenn Du im Bett häufig fernsiehst und dann plötzlich ohne ins Bett gehst, denkt Dein Körper „Hey, warum ist das Licht aus? Gibt es nicht noch einen spannenden Film?“. Das gleiche gilt für Smartphones. Klar, ist es schön, immer informiert zu sein. Aber wenn wir nicht einschlafen können wird es nicht besser, wenn wir alle 5 Minuten unsere Chats kontrollieren. Denn das Licht von Bildschirmen hält uns automatisch wach.

Stattdessen lege Dir Abendrituale zu, die Dich entspannen. Lese ein langweiliges Buch. Kein spannendes, das Du nicht mehr aus der Hand legen kannst. Nehme ein heißes Bad, trinke noch einen Kräutertee oder eine Milch mit Honig. Tagebuch schreiben ist ein Ritual, dass Deinen Körper runterfahren lässt und gleichzeitig die Geschehnisse des Tages verarbeitet. Auch Meditation oder beruhigende Musik können Möglichkeiten sein. Probiere am besten aus, welches Ritual für Dich funktioniert. Wenn Du dann das Licht aus machst, sollten Dein Körper und Dein Geist bereits komplett auf das Schlafen vorbereitet sein. Führe als Ritual das Hörspielhören ein, wohlgemerkt, kein Hörbuch. Am besten etwas, das Du in und auswendig kennst. 

Solltest Du trotz aller Rituale mal nicht einschlafen können, ist das nicht schlimm. Aber hier ist ein Tipp: Wenn Du eine halbe Stunde hellwach im Bett liegst ohne einzuschlafen, hör auf Dich zu ärgern und steh auf. Freue Dich über die Chance, das Du mitten in der Nacht mal machen kannst, wozu Du sonst keine Zeit hast. Ein Bild malen, weiterlesen, Schreiben. Und wenn Du dann einschlafen kannst, wirst Du sicherlich süße Träume haben.

Frisch in den Tag mit Morgenritualen

Die meisten von uns starten ihren Morgen entweder mit einem Blick auf den Wecker oder werden so unsanft von selbigem aus dem Schlaf gerissen, dass ihnen das Herz bis zum Hals schlägt. Sekunden nach dem Aufwachen. Dein Wecker ist fast jeden Morgen Dein erster Kontakt zur Umwelt, es lohnt sich, ihn Dir gut auszusuchen. Wähle sanfte Melodien als Weckton, die Dich langsam aufwachen lassen. Oder schaffe Dir einen Sonnenlichtwecker an, der Dich durch Sonnenlichtsimulation aufweckt. Was Du nicht machen solltest: Auf Deinen Wecker gucken, wenn Du mitten in der Nacht aufwachst. Dadurch aktivierst Du Gehirnzellen, die Dich dann vom Weiterschlafen abhalten können.

Als nächstes solltest Du Dich nicht aus dem Bett hetzen. Nimm Dir Zeit, wach zu werden. Beginne den Tag mit einer Meditation oder führe ein Traumtagebuch, in dem Du die Träume notierst, an die Du Dich noch erinnerst. Lege einen Block neben Dein Bett und mache eine Liste mit Dingen, die Du am Tag erledigen möchtest. Und wenn Du nicht alles schaffst ist das kein Problem. Die Liste ist auch morgen noch da.

Nachdem Dein Geist wach ist, solltest Du Deinen Körper wecken. Optimalerweise nicht mit einem Kaffee und einer Zigarette. Stattdessen solltest Du etwas leichten Frühsport machen. Zum Beispiel Yoga oder ein nicht zu forderndes Workout. Etwas, dass Dir Spaß macht und Deinen Kreislauf in Fahrt bringt. Gleichzeitig werden Endorphine ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass Du mit guter Laune und motiviert in den Tag startest. Gesunder Schlaf ist wichtig, er ist es wert, dass Du ihn Dir mit den richtigen Ritualen holst!

eve Mattress - Jeder großartige Tag beginnt in der Nacht zuvor 

Folge uns auf

instagram_logo_black facebook_logo_black pinterest_logo_black twitter_logo_black

Newsletter abonnieren